Die wichtigsten Begriffe für Sie definiert



Talent Relationship Management

Definition
Das Talent Relationship Management ist ein Instrument des Personalwesens mit dem Ziel, qualifizierte Kandidaten und bestehende Mitarbeiter an ein Unternehmen zu binden. Mit Hilfe des Talent Relationship Management, kurz TRM, kann bei Personalbedarf auf die entsprechenden Kandidaten zurückgegriffen werden. Dies können bestehende, ehemalige oder potenzielle Mitarbeiter sein. Deshalb erfolgt eine Unterscheidung nach dem internen und externen Talent Relationship Management.

Das Talent Relationship Management hat sich, wie viele Maßnahmen des Personalbereichs, auf Grund des zunehmenden Fach- und Führungskräftemangels, in den letzten Jahren zu einem wichtigen Instrument der Personalgewinnung und -bindung entwickelt.


Internes Talent Relationship Management
Das interne Talent Relationship Management richtet sich ausschließlich an die bereits bestehenden Mitarbeiter im Unternehmen. Ziel ist es die bestehenden Mitarbeiter langfristig im Unternehmen zu halten. Das interne Talent Relationship Management umfasst folgende Maßnahmen:

Mitarbeiterbindung:
Das existierende Umfeld und die Atmosphäre am Arbeitsplatz und im gesamten Unternehmen  ist ein wichtiger Bestandteil der Mitarbeiterbindung. Dadurch werden die Motivation der Arbeitnehmer und die gute Stimmung im Unternehmen aufrechtgehalten. Da sich Arbeitnehmer mit einer attraktiven Arbeitgebermarke besser identifizieren können, ist hier vor allem der Einsatz eines erfolgreichen Employer Branding sehr wichtig.

Interne Stellenbesetzung:
Sobald im Unternehmen eine Stelle neu besetzt werden soll, ist es sinnvoll die freie Stelle vor ab nur im eigenen Unternehmen auszuschreiben. Die bestehenden Mitarbeiter haben dadurch die Möglichkeit sich im Unternehmen neu zu orientieren und weiterzuentwickeln. Erst wenn keine passende Besetzung für die Stelle gefunden werden konnte, wird die Stelle extern ausgeschrieben.

Weiterbildungsmöglichkeiten:
Um als Arbeitgeber attraktiv zu bleiben, sollten den Arbeitnehmern verschiedene Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung angeboten werden. Damit wird zum einen das Arbeitgeberimage verbessert, zum anderen erhalten die bestehenden Mitarbeiter relevante Fachkenntnisse.


Externes Talent Relationship Management
Das externe Talent Relationship Management richtet sich ausschließlich an neue Talente und Kandidaten auf dem Arbeitsmarkt. Ziel ist es Kontakt zu qualifizierten Kandidaten aufzubauen, um im Falle von Personalbedarf schnellstmöglich den passenden Mitarbeiter für eine freie Stelle zu finden. Das externe Talent Relationship Management umfasst folgende Maßnahmen:

Externes Recruiting:
Für das externe Recruiting muss die offene Stelle im Unternehmen vorab genau analysiert werden. Dafür müssen die benötigten Qualifikationen und Anforderungen an den Bewerber genau definiert werden. Danach kann über die entsprechenden Kanäle nach dem passenden Kandidaten gesucht werden, der die im Vorfeld definierten Kriterien erfüllt.

Talent Pools:
Über verschiedene Talent Pools können Talente und Kandidaten, zu denen das Unternehmen bereits Kontakt aufgebaut hat, erfasst und entsprechend Ihrer Qualifikationen und Kenntnisse kategorisiert werden.

Kontakt:
Für Unternehmen ist es wichtig stets mit interessanten Talenten in Kontakt zu bleiben, um im Falle eines personellen Engpass auf diese Kontakte zurückgreifen zu können.


Phasen
Das Talent Relationship Management kann zudem in drei Phasen unterteilt werden. Besteht im Unternehmen Personalbedarf, wird zuerst mit der Identifikation neuer Talente begonnen. Danach folgt die Bindung der Kandidaten an das Unternehmen und zuletzt die Besetzung der freien Stelle im Unternehmen. Der Vorgang wiederholt sich von neuem, sobald wieder Personalbedarf besteht.

  • Identifikation: Nach der Entstehung des Personalbedarfs müssen Talente und Kandidaten identifiziert werden. Dies kann über verschiedene Wege erfolgen. Zum einen in Talent Pools. Es werden die internen und externen Talente erfasst, die die bestimmten Qualifikationen aufweisen und die entsprechenden Anforderungen erfüllen. Das Unternehmen erfasst alle potenziellen Kandidaten, mit denen es bereits in Kontakt stand, dazu zählen beispielsweise Bewerber, die sich in der Vergangenheit bereits auf andere Stellen beworben haben. Abhängig von der Zielgruppe kann auch eine Talentsuche über soziale Medien wir XING, LinkedIn und Facebook sinnvoll sein.

  • Bindung: Nach der Identifikation der Talente erfolgt die Bindung an das Unternehmen. Die bestehenden Kontakte der Datenbank müssen gepflegt werden, um den Talent Pool langfristig zu festigen und die Kontakte nutzbar zu machen. Es ist sinnvoll jedem Kandidaten einen eigenen Ansprechpartner im Unternehmen zuzuordnen, damit dieser frühzeitig als Teil des Unternehmens angesehen wird. In der Bindungsphase erhalten nicht nur die Talente Einblick in das Unternehmen, sondern auch das Unternehmen kann den Kandidaten in Sachen Qualifikationen und Interessen besser kennenlernen.

  • Besetzung: In der letzten Phase des Talent Relationship Management geht es darum die offenen Stellen auch tatsächlich zu besetzen. Sind bereits ausreichen Kandidaten im Talent Pool vorhanden, kann der Personaler über verschiedene Filter nach den Qualifikationen und Anforderungen suchen. Wird ein passender Kandidat gefunden, wird dieser, abhängig vom Kandidaten, per E-Mail, über soziale Medien oder telefonisch kontaktiert. Danach werden den Talenten regelmäßig personalisierte Job-Angebote zugesendet, um diese für eine Bewerbung zu motivieren.

Jetzt kostenlos testen