Nachfolgeplanung

Nachfolgeplanung Definition

Unter der Nachfolgeplanung versteht man die frühzeitige Planung der Besetzung von Stellen von Führungspositionen, die über einen gewissen Zeitraum vakant werden. Sie zählt zu den Maßnahmen des Personalmanagements und der Personalentwicklung. Die Nachfolgeplanung ist eng verbunden mit den Bereichen des Talent Managements und der Laufbahnplanung.

Ziel der langfristigen Nachfolgeplanung ist es, Personalengpässe, die durch den zunehmenden Fachkräftemangel entstehen, zu vermeiden. In der Praxis wird der Unternehmensnachfolge jedoch häufig nur wenig oder zu spät Beachtung geschenkt.

Veränderungen in der Nachfolgeplanung

In der Vergangenheit umfasste die Nachfolgeplanung lediglich eine Vielzahl an Listen, mit den Namen potenzieller Nachfolger, für die zukünftige vakante Position.

Heutzutage ist die Nachfolgeplanung durch eine Reihe an aufeinanderfolgenden Maßnahmen geprägt:

  • Identifikation von Schlüsselpositionen
  • Risikoeinschätzung der Schlüsselposition zur Identifikation  von zukünftigen vakanten Stellen (aufgrund von Fluktuation, Rente etc.)
  • Interne Talentidentifikation (interner Talent Pool): Identifizierung von Mitarbeitern, die langfristig das Potenzial besitzen, Schlüsselpositionen erfolgreich ausfüllen zu können, oder externe Personalbeschaffung
  • Vorbereitung der identifizierten Kandidaten auf Schlüsselpositionen über Personalentwicklungsmaßnahmen

 

Prozess der Nachfolgeplanung

Ermittlung des Personalbedarfs

Um feststellen zu können, welche Schlüsselpositionen im Unternehmen zukünftig neu besetzt werden müssen, ist eine genaue Analyse der Personalstruktur erforderlich. Die Personalbedarfsplanung muss regelmäßig aktualisiert werden, da sie an jede personelle und strukturelle Veränderung im Unternehmen angepasst werden muss.

Zielfestlegung

Nachfolgend werden  die Ziele und Etappen der Nachfolgeplanung festgelegt, die in einem bestimmten Zeitraum erfüllt werden sollen.

Erstellung des Anforderungsprofils

Für die Erstellung des Anforderungsprofils für die vakante Stelle ist es sinnvoll, den Mitarbeiter miteinzubeziehen, der die Stelle aktuell besetzt. Zusätzlich muss auch berücksichtigt werden, dass sich die Anforderungen an eine Position zukünftig verändern können.

Personalbeschaffung

Die Personalbeschaffung kann entweder aktiv über Mitarbeitergespräche und einen Talent Pool erfolgen, oder passiv über Recruiting-Maßnahmen, wie beispielsweise die Stellenausschreibung über ein Bewerbermanagementsystem.

Personalauswahl

Die Auswahl des Nachfolgers kann über die gängigen Methoden erfolgen:

  • Auswertung der Bewerbungsunterlagen
  • Probearbeiten

 

Übergabeplanung und Einarbeitung

Nach der Auswahl und Einstellung des passenden Bewerbers müssen die Übergabe der Schlüsselposition und deren Aufgaben langfristig geplant werden. In diesem Zusammenhang muss festgelegt werden, wie die Übergabe erfolgen soll und in welchem Zeitraum.

Umsetzung und Evaluation

Nach der Übergabeplanung erfolgt nun die tatsächliche Durchführung des Positionswechsels und anschließende Evaluation anhand einer Mitarbeiterbefragung.