Die wichtigsten Begriffe für Sie definiert



Arbeitgebermarke

Definition
Eine Arbeitgebermarke entsteht durch ein erfolgreiches Employer Branding. Die Arbeitgebermarke präsentiert ein Unternehmen als Arbeitgeber gegenüber potenziellen Bewerbern und Interessenten aber auch gegenüber den bestehenden Mitarbeitern. Unternehmen wollen damit gezielt ein einheitliches Image vermitteln. Die Arbeitgebermarke ist somit der Unternehmensmarke untergeordnet.


Aufgaben

Die Arbeitgebermarke zeigt, wofür ein Unternehmen als Arbeitgeber steht und wofür nicht. Nach innen sollen damit potenzielle Bewerber angesprochen werden. Intern werden die bestehenden Mitarbeiter mit Hilfe der Arbeitgebermarke integriert und motiviert.


Entwicklung einer Arbeitgebermarke

Für die Entwicklung einer Arbeitgebermarke muss das Unternehmen und das bestehende Personal analysiert werden. Dabei werden sowohl die Stärken als auch die Schwächen des Unternehmens herausgearbeitet. Grundlegende Fragenstellungen im ersten Entwicklungsprozess:

  • Wofür steht das Unternehmen?
  • Wofür steht das Unternehmen als Arbeitgeber?
  • Warum sollten sich Bewerber ausgerechnet für diesen Arbeitgeber entscheiden?
  • Warum sollten sich qualifizierte Arbeitnehmer dauerhaft an das Unternehmen binden?

Die konkrete Zielsetzung einer Arbeitgebermarke wird nach Erarbeitung der Fragestellungen im zweiten Schritt entwickelt. Im Mittelpunkt stehen dabei die verschiedenen Zielgruppen und die Frage, wie diese das Unternehmen als Arbeitgeber war nehmen sollen.

Die Arbeitgebermarke spiegelt das Unternehmen sowohl extern als auch intern als Arbeitgeber wieder. Die bestehenden Mitarbeiter sollten deshalb als Markenbotschafter das eigene Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber auf dem Markt präsentieren. Im weiteren Schritt muss auch die Karriereseite an das Arbeitgeberimage angepasst werden. Grade für die jüngere Zielgruppe ist der Internetauftritt eines Unternehmens ein wichtiger Aspekt bei der Wahl des Arbeitgebers. Mitarbeiterprofile, Fotos von den Räumlichkeiten und der Belegschaft machen das Unternehmen für einen externen Betrachter greif- und erlebbar.


Bedeutung und Vorteile

In Hinblick auf den zunehmenden Fachkräftemangel wird es für ein Unternehmen immer wichtiger, sich als starker und attraktiver Arbeitgeber auf dem Arbeitsmarkt zu präsentieren.  
Personalmarketing und die Entwicklung einer attraktiven Arbeitgebermarke zielen darauf ab, durch das eigene Unternehmen langfristig mit qualifizierten Mitarbeitern zu versorgen. Die Arbeitgebermarke richtet sich zum einen an die bereits vorhandenen Mitarbeiter, zum anderen auch an zukünftige Bewerber und potenzielle Kandidaten.