Immer informiert in Sachen
E-Recruiting und Employer Branding

10
Jan

Personalmarketing mit WhatsApp - das sollten Sie wissen!

redaktion

Der weiter fortschreitende Konkurrenzkampf auf dem Arbeitsmarkt lässt stetig neue Trends und Entwicklungen im Personalmarketing entstehen. Dazu zählt auch das Mobile Recruiting. Dass diese Form der Personalbeschaffung keine Neuheit mehr ist dürfte zwar bekannt sein. Allerdings hat der Analyse-Dienst StatCounter im Oktober letzten Jahres festgestellt, dass Smartphones und Tablets erstmals einen höheren Traffic aufweisen als Desktop-Computer (51,2 % zu 48,7 %). Auch gerade deswegen nutzen Unternehmen immer häufiger das, unter jungen Menschen sehr beliebte, Kommunikationsinstrument WhatsApp zur Personalsuche und für ihr Personalmarketing.

WhatsApp gehört nicht nur in Deutschland, sondern weltweit zu den bedeutendsten Kommunikationsapps. WhatsApp wird weltweit von dreimal so vielen Menschen benutzt als der Messenger von Facebook. 90% aller Deutschen zwischen 16 und 29 Jahren nutzen WhatsApp als Kommunikationsmittel. Betrachtet man die Zielgruppe von 30 bis 44 Jahre sind es nur noch 73% der Deutschen, die die App nutzen. Bezieht man die gesamte Altersspanne von 16 bis 44 Jahren mit ein sind es sogar über 80 %, die WhatsApp als Kommunikationsinstrument nutzen.
WhatsApp ist schon seit einiger Zeit kein reines Kommunikationsinstrument mehr. Es gibt viele Funktionen und Einsatzmöglichkeiten, die sonst nur in sozialen Medien anwendbar sind. Dieser Aspekt und die hohe Verbreitung, gerade innerhalb der jungen Zielgruppe sind der Grund dafür, dass viele Unternehmen WhatsApp gezielt für ihr Mobile Recruiting und Personalmarketing nutzen.

Die wichtigsten Funktionen sind dabei die Broadcast-Liste und der Service-Chat.
Ursprünglich war die Broadcast-Liste als Instrument eingesetzt worden, um möglichst viele Personen gleichzeitig mit Informationen zu versorgen. Ein Unternehmen kann über diese Funktion ganz einfach viele Nutzer gleichzeitig per Nachricht erreichen. Dazu müssen die Kontakte selbstverständlich regelmäßig ausgebaut werden um eine möglichst hohe Reichweite zu erzielen. Deswegen ist es wichtig, alle erhaltenen Freundschaftsanfragen anzunehmen und auch regelmäßig neue Anfragen zu versenden. Diese Kontakte werden dann einer gemeinsamen Broadcast-Liste zugeordnet und das Unternehmen kann alle Kontakte ganz einfach über Neuigkeiten und Stellenausschreibungen informieren.

Zudem haben Unternehmen die Möglichkeit einen Service-Chat über ein gesichertes WhatsApp-Netz anzubieten. Über den Chat können Bewerber und Kunden ganz einfach über WhatsApp Kontakt zum Unternehmen aufbauen. Das Unternehmen kann natürlich genauso schnell und einfach auf die Anfragen antworten. Das verkürzt die Kommunikationswege zwischen Unternehmen und Bewerber oder Kunden enorm. Firmen haben die Möglichkeit über WhatsApp gezielt Kontakt zu potenziellen Bewerbern aufzunehmen um Personalmarketing zu betreiben.

Erfolgreiches Personalmarketing mit WhatsApp kann auch durch verschiedene Kampagnen oder Mitmachaktionen erfolgen, bei denen die Teilnehmer kreative Videobotschaften, Bilder und Nachrichten an das Unternehmen senden.

Unabhängig davon, dass WhatsApp als Mobile-Recruiting-Instrument momentan eher wenig genutzt wird, bringt das moderne Rekrutierungsinstrument auf jeden Fall noch viel Potenzial für die Zukunft mit sich.

zurück zur Übersicht »